Drucken

INFO-BLOG


In diesem INFO - BLOG finden Sie alle nötige Information über unsere Arbeit, unsere Erfahrung, Hypnose - Wirkung, Tipps zur Anwendung und noch vieles mehr! 

Veröffentlicht am von

WAS VERSTEHT MAN UNTER DARMHYPNOSE?

Gesamten Beitrag lesen: WAS VERSTEHT MAN UNTER DARMHYPNOSE?

WAS VERSTEHT MAN UNTER DARMHYPNOSE? 
Die Darmhypnose wird in den nationalen und internationalen Leitlinien zur Therapie des Reizdarmsyndroms (RDS) und bei zahlreichen anderen Darmfunktionsstörungen empfohlen. Sie setzt als einzige ursächliche Therapie direkt an der Darm-Hirn-Achse an, bearbeitet dort fehlerhafte Verknüpfungen und falsche Reiz-Impulse, die zu einer Über- oder Unterfunktion der Darmtätigkeit führen. Im Gegensatz zu anderen Maßnahmen werden mit der Darmhypnose die Ursachen und nicht nur die Beschwerden angegangen. Der ursprüngliche Ansatz wurde in Manchester von Prof. Dr. P. Whorwell zur Behandlung von Darmbeschwerden und anderen Verdauungsbeschwerden entwickelt und in zahlreichen klinischen Studien getestet. Unabhängig von der Verbesserung der Darmbeschwerden bringt die Darmhypnose den Patienten grundsätzlich eine spürbare und nachhaltige mentale Entlastung.


WIE GENAU WIRD EINE DARMHYPNOSE DURCHGEFÜHRT?
Es gibt zwei Optionen zur Durchführung der Darmhypnose. Man kann die Darmhypnose mit Hilfe eines persönlichen Therapeuten durchführen, den man drei Mal pro Woche aufsucht. In Deutschland ist dies jedoch, anders als in England, wo es Hypnosezentren gibt, nicht etabliert. Das psychotherapeutische Angebot in Deutschland ist recht schwach ausgeprägt und nur wenige Therapeuten wurden gezielt für Hypnotherapien ausgebildet. Eine Alternative bieten dieses Audioprogramm zur Selbstbehandlung, das man zu Hause in aller Ruhe anwenden kann.


IST EINE SELBSTDURCHFÜHRENDE DARMHYPNOSE GENAUSO WIRKSAM, WIE EINE DARMHYPNOSE, DIE DURCH EINEN THERAPEUTEN DURCHGEFÜHRT WIRD?
In klinischen Studien hat man das getestet und gesehen, dass sowohl die therapeutengestützte als auch die Audio-Darmhypnose zu mehr oder weniger den gleichen Ergebnissen führt.


WIE FUNKTIONIERT EINE AUDIO-DARMHYPNOSE KONKRET?
Für den Patienten ist das relativ einfach, denn die Darmhypnose ist eine Art „fortgeschrittenes autogenes Training“, ein Training, das sich direkt auf den Darm bezieht. Dafür muss der Patient eine ruhige und ungestörte Position einnehmen und die jeweilige Sitzung anhören. Das Programm beinhaltet insgesamt 7 unterschiedliche Hypnose-Sitzungen, für jeden Wochentag eine, die nach und nach angehört werden. Somit ist das Programm nicht nur abwechslungsreich, sondern deckt auch viele verschiedene Funktionsbereiche des ganzen Verdauungstraktes ab. Bei der Darmhypnose werden zahlreiche unbewusste Suggestionen und Imaginationen verwendet, die die Tätigkeit des Darmes normalisieren. Auch an der Tiefenentspannung wird bei der Darmhypnose gearbeitet, denn das zentrale Nervensystem spielt dabei, wie der Name schon sagt, eine zentrale Rolle.


DAS ZIEL DER DARMHYPNOSE IST ALSO DEN DARM ZU ENTSPANNEN?
Man weiß heutzutage sehr gut, dass die Darm-Hirn-Achse bei verschiedenen Darmfunktionsstörungen eine zentrale Stellung einnimmt und dass es Teil der Problematik ist, wenn an dieser Stelle ein Durcheinander entsteht. Ist die Darm-Hirn-Achse in Alarmstellung, verursacht sie permanente Beschwerden. Mit Darmhypnose spricht man dieses „Fehlverhalten“ an und versucht es zu korrigieren bzw. positiv zu beeinflussen.


IST DIE HYPNOSE VERGLEICHBAR MIT DEM EFFEKT VON DARM-MEDIKAMENTEN?
Nein, denn glattmuskuläre Darm-Relaxantien wirken indem sie ausschließlich den Darmmuskel an der Kontraktion hindern. Das bedeutet, dass die Darm-Relaxantien nehmen dem Darm die Möglichkeit sich zu verkrampfen. Im Grunde wird durch Relaxantien eine Art „Lähmung“ am Darm selbst erzeugt. Eine ursächliche Entspannung des Darmnervensystems erfolgt durch Relaxantien allerdings nicht und deshalb ist die Wirkung nach ca. drei Stunden auch wieder vorbei.


WIE LANGE DAUERT EINE DARMHYPNOSE UND WIE OFT SOLLTE MAN SIE DURCHFÜHREN?
Eine Darmhypnose-Sitzung dauert ca. 30 Minuten und sollte am Anfang regelmäßig, mindestens einmal am Tag durchgeführt werden. Dabei ist es sehr wohl möglich die Sitzungen an die individuelle Situation anzupassen, also am Vormittag oder abends, je nach Bedarf. Die Voraussetzung für ein gutes Gelingen sind: eine ruhige und ungestörte Umgebung für mindestens 30 Minuten und selbstverständlich eigene Motivation. Viele Patienten schlafen während einer Darmhypnose ein und fragen sich, ob das denn in Ordnung sei? Tatsächlich ist dies sogar erwünscht, denn das bedeutet nur eins - Sie haben sich wirklich entspannt!


WIE LANGE HÄLT DIE WIRKUNG DER DARMHYPNOSE AN? 
Jede Krankheit braucht Zeit um zu entstehen. So ist es auch bei Wiedergenesung. Man braucht Zeit um die Darmfunktion wieder zu normalisieren und dauerhaft zu stabilisieren. Manche Menschen erreichen bereits nach wenigen Anwendungen den gewünschten Effekt und wiederum andere brauchen ein wenig mehr Zeit. Fest steht - je intensiver man sich damit beschäftigt und sich auf die Hypnose einlässt, desto schneller und anhaltender sind auch die Erfolge. Wenn sich die Patienten auf diese Art der Therapie einlassen und sich bewusst dafür die Zeit nehmen, sind die Therapieerfolge sehr, sehr hoch.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Der Weg der Freude

Gesamten Beitrag lesen: Der Weg der Freude

Der Weg der Freude

Wir haben Spaß, vergnügen uns, lieben es, unterhalten zu werden – aber trotzdem beschleicht   uns manchmal das Gefühl, es könnte etwas fehlen. Doch was? Vielleicht Freude? Zugegeben, dieser Begriff wirkt seltsam aus der Zeit gefallen. Friedrich Schiller widmete der Freude seine berühmteste Ode: „Freude, schöner Götterfunken …“ Doch das ist mehr als 200 Jahre her. Und jetzt? Es heißt ja, man könne sich vor allem an kleinen Dingen freuen – einem Lächeln, einem Spaziergang am Meer, einer Blume. Freude ist also ihrem Wesen nach einfach. Aber was genau unterscheidet sie vom Spaß? Glaubt man dem Psychoanalytiker Erich Fromm, stellt jede Art von Vergnügen einen Reiz dar, der in einem Höhepunkt gipfelt. Ist der vorüber, folgen Trauer und Enttäuschung, weshalb sich vergnügungsorientierte Menschen schnell die nächste Dosis Spaß wünschen. Freude hingegen beschreibt Fromm als den Zustand, in dem wir uns als Mensch am nächsten sind. Im Gegensatz zum Vergnügen ist Freude also nicht käuflich, dementsprechend sind mit ihr auch keine Geschäfte zu machen. Kein Wunder also, dass sie aus der Mode gekommen ist. Um Freude zu erfahren, braucht es also weder Geld noch irgendwelche technischen Apparate. Aber was denn dann? Fromm meinte, dass wir uns der Freude nähern, wenn wir aktiv sind und nicht passiv, wenn wir aufmerksam sind statt abgelenkt, schöpferisch statt konsumierend; und wenn wir das Lebendige lieben – den Umgang mit Menschen, Tieren oder Pflanzen. Wer jetzt noch immer nicht genau weiß, worum es bei der Freude geht, dem hilft vielleicht dieses Fromm-Zitat weiter: „Glücklich sein heißt Fülle erleben – und nicht Leere, die gefüllt werden muss".

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Selbstliebe - was ist das eigentlich?

Gesamten Beitrag lesen: Selbstliebe - was ist das eigentlich?

Selbstliebe - was ist das eigentlich?

Als Therapeuten werden wir immer wieder von Klienten gefragt, ob wir nicht eine Hypnose-Anwendung hätten, mit deren Hilfe man mehr Selbstliebe vermitteln kann.


Wenn wir dann nachfragen "Was verstehen Sie denn genau unter Selbstliebe?" kommt man zumeist ein wenig ins Stocken: "Ja... Also... Dass man sich halt nicht mehr so über sich selbst ärgert... Und sich besser annimmt...". Okay. Aber viel klarer ist die Sache damit noch nicht.

"Selbstliebe" hat sich wie "Selbstbewusstsein" mittlerweile zu einem Schlagwort entwickelt, das eigentlich jedem geläufig ist und zu dem auch jeder irgendwie eine Vorstellung hat, das bei genauerer Betrachtung aber doch häufig realtiv schwammig ist und zumeist nur als Variable für "irgendetwas in Richtung besseres Verhältnis zu sich selbst" gebraucht wird.

Mit der Anwendung "Sich selbst lieben lernen" möchten wir deshalb mehrere Dinge gleichzeitig erreichen:

 

Wir möchten eine Vorstellung davon geben, was Selbstliebe ist oder sein könnte (denn es gibt kein Gesetzbuch in dem steht, was genau Selbstliebe zu sein hat).

 

Wir möchten eine Lösungsmöglichkeit in Form einer konkreten Anwendung bieten, die einem Menschen das geben kann, was er benötigt, wenn er "mehr Selbstliebe" braucht.

 

Wir möchten Ihnen ein neues und interessantes Angebot anbieten, das Sie bequem zuhause nutzen können.

 

Wir möchten Ihnen eine neue Option geben, wie Sie die Arbeit mit eigenen Gefühlen beginnen können oder wie Sie vielleicht eine bereits laufende Behandlung / Therapie weiterentwickeln können.

 

Wir möchten aber auch Therapeuten und Behandler durch die Beschäftigung mit der Materie für die Grenzen zwischen mangelnder Selbstliebe und selbstschädigendem Verhalten aufgrund pathologischer Ursachen sensibilisieren, da hinter der Diagnose "zu wenig Selbstliebe" manchmal auch eine psychische Erkrankung stehen kann.

 

Wir hoffen, dass uns dies gelungen ist und freuen uns über Ihr Feedback dazu!


Damit Sie die Trance-Anwendung "Sich selbst lieben lernen" und deren Suggestionstext optimal für Ihre Zwecke verwenden können, haben wir eine Anleitung für Sie, in dem Sie eine ganze Reihe von Anwendungshinweisen finden.

Gesamten Beitrag lesen